Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

AUGUST-BOECKH-ANTIKEZENTRUM

August Boeckh Lecture, Juni 2017

Plakat Boeckh-Lecture Borg 2017

Constanze Güthenke
(University of Oxford)

Warum Boeckhs Encyklopädie lesen?

 

Zeit:

Montag, 26. Juni 2017, 18.30 Uhr

Ort:

Humboldt-Universität zu Berlin

Unter den Linden 6, Senatssaal

 

August Boeckh (1785–1867), einer der Begründer der deutschen und vor allem der Berliner Altertumswissenschaften, war ein vielschichtiger und innovativer Denker, gelegentlich auch ein Querdenker. Seine programmatische Vorlesungsreihe zur Encyklopädie und Methodologie
der Philologischen Wissenschaften
(posthum veröffentlicht 1877) bietet vielfältige Anregungen, in einen frischen Dialog mit einer theoretisch reflektierten Philologie zu treten.

Constanze Güthenke zeigt, dass in Boeckhs Werk Fragen angelegt sind, die sich die Geisteswissenschaften auch 150 Jahre nach seinem Tod neu stellen.