BerlinScienceSurvey

Sample-Statistik

An der Basiserhebung haben 1.842 Personen teilgenommen, wovon 1.098 Personen mit vollständigen Interviews und Datenschutzerklärung im aufbereiteten Nettoanalysedatensatz enthalten sind. Davon waren 873 Personen aus der BUA. Die Befragten verteilen sich leicht unterschiedlich auf die vier BUA-Einrichtungen: 294 Personen waren von der FU, 194 Personen von der HU, 158 Personen von der TU und 227 Personen von der Charité. 24 % (N= 263) der Befragten sind primär an außeruniversitären Forschungseinrichtungen beschäftigt. Die Prozentsumme der Verteilung liegt etwas über 100 %, da es auch Personen mit Doppelaffiliationen im Sample gibt.

 

 

Die Disziplinen, denen sich die Befragten zuordnen, wurden in Anlehnung an die Klassifikation der Wissenschaftsbereiche der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zu einer 5er Klassifikation zusammengefasst. In unserem Sample machen die Lebenswissenschaften mit knapp 30 % den größten Anteil aus, gefolgt von den Sozialwissenschaften mit 24,4 % und den Naturwissenschaften mit 22,2%. Die Geisteswissenschaften mit 15,4% und vor allem die Ingenieurswissenschaften mit lediglich 8,5 % sind die Fächergruppen mit den geringsten Anteilen im Survey.

Die Gruppe der Promovierenden und Promovierten macht mit jeweils ca. 40 % den Großteil der Befragten aus. 18,7 % der Befragten haben eine Professur oder Juniorprofessur inne.

Der Anteil an männlichen Befragten überwiegt mit 50,9 % ganz leicht den Anteil der weiblichen Befragten.

 

 

Die ausführliche Methoden- und Samplebeschreibung ist im Methodenbericht nachzulesen, der hier zum Download bereitsteht.